Hast Du schon mehrfach eine E-Mail von mir übersehen, weil sie fälschlicherweise unter allen Span-Mails untergegangen ist?

Keine Sorge, mit ein paar einfachen Handgriffen kannst Du sicherstellen, dass Du künftig keine E-Mails von mir verpasst.

Zunächst fragst Du Dich vielleicht, wieso meine Mails unter Spam-Verdacht einsortiert wird?
Nun, das liegt daran, dass ich als Gewerbetreibender viele Kunden habe und daher viele Mails mit demselben Inhalt verschicke. Da ich jeden Kunden gleich gut informieren möchte, ist das also normal. Da mich aber Google, Yahoo etc. nicht kennen, schützen sie Dich indem sie einfach Spam unterstellen. Das machen sie grundsätzlich so. Das ist also die normale, übliche Vorgehensweise. Die Anbieter beobachten nun Dein Verhalten und erstellen daraus ein Profil, um zu prüfen, ob Du meine Nachrichten ebenso als Spam ansiehst, oder ob Du anders reagierst. Wenn die Anbieter erkennen, dass Du die Nachrichten wertvoll findest und liest, dann korrigieren sie ihren Filter und sortieren meine Nachrichten in vertrauenswürdige Ordner und nicht mehr als Spam.

Das kannst Du tun, um Deinem Anbieter zu zeigen, dass Meine E-Mails erwünscht sind:

1. Entferne die Makierung meiner Mails als „Spam“
Bei vielen Anbietern werden Spam-Mails als „Spam“ markiert. Mit einem Mausklick kannst Du diese Markierung entfernen.

2. Markiere meine Mails als „wichtig“
Du kannst E-Mails favorisieren. In Deinem Mail-Account kannst Du meine Nachrichten als „wichtig“ und damit als wertvoll markieren. Da Du normale Spam nie als wichtig markieren würdest, erkennt Dein Anbieter, dass meine Mails kein Spam für Dich sind. Bei GMail kannst Du vergleichbar Sterne vergeben.

3. Erstelle einen eigenen Ordner nur für meine Nachrichten
Dein Anbieter bewertet Absender bzw. Mails als wertvoll, die einen eigenen Ordner von Dir bekommen. Erstelle in Deiner Ordnerübersicht einen neuen Ordner. Verschiebe dann alle meine Nachrichten in diesen neu angelegten Ordner. Noch besser und einfacher ist es, wenn Du eine Regel erstellst, anhand derer alle alten aber auch alle künftigen Mails automatisch in diesen Ordner verschoben werden. Zum Beispiel kann eine Regel besagen, dass alle Mails von der Mail-Adresse „info@aachener-tanzprofi.de“ in diesen neuen Ordner verschoben werden sollen. Oder alle Mails, die den Namen „Robert“ oder „Robert Kovarik“ enthalten. Wähle eine Regel, die eindeutig meine Mails herausfiltert. Bei Problemen helfe ich Dir gerne.

4. Öffne meine Mails
Auch wenn meine Mails im Spam-Ordner gelandet sind, lösche sie nicht einfach, sondern öffne sie auch. Damit zeigst Du Deinem Anbieter, dass Du grundsätzlich am Inhalt interessiert bist.

Wichtige Anmerkung: Diese Maßnahmen werden nicht sofort greifen, sie werden einige Zeit dauern. Die Anbieter bewerten nicht nur eine einmalige Aktion von Dir, sondern Dein wiederholtes Verhalten. Erst, wenn Du ein paar Mal meine Mails wie oben „behandelt“ hast, wird Dein Anbieter einen besseren Filter erstellen und besser Spam von anderen Nachrichten trennen. Es kann also etwas dauern, bis die Mails korrekt angezeigt werden.